Skibergsteigen: letzter Test vor den Europameisterschaften

weltcup-andorra-palzer-foto-willi-seebacher klein
Bild: DAV Willi Seebacher

Am kommenden Wochenende geht die Weltcup-Saison der Skibergsteigerinnen und Skibergsteiger in Albosaggia bei Sondrio (Italien) in die zweite Runde. Am Samstag werden die Wettkämpfe in der Disziplin „Individual“ ausgetragen, bei der die Athletinnen und Athleten mehr als 1600 Höhenmeter aufsteigen und abfahren müssen. Bei der Disziplin „Sprint“ am Sonntag geht es zwar nur 80 Höhenmeter hinauf und hinunter, dafür aber mehrmals und in höchstem Tempo. Die Wettkämpfe sind der letzte Test vor den Europameisterschaften am darauffolgenden Wochenende in der Schweiz.

Toni Palzer & Co. in Albosaggia

Das deutsche Team fährt mit drei Mann in die Bergamasker Alpen. Ambitionen auf vorderste Plätze hat vor allem Toni Palzer vom DAV Berchtesgaden, der zum Weltcup-Auftakt vor zwei Wochen in Andorra bereits zweimal in die Top Sieben laufen konnte. Während ihm damals wegen seines ausklingenden Grundlagenausdauertrainings die allerletzte Spritzigkeit gefehlt hatte, fühlt er sich inzwischen absolut fit. Neben Toni Palzer gehen Cornelius Unger (auch DAV Berchtesgaden) und Philipp Schädler (DAV Neu-Ulm) in Italien an den Start. Beim Weltcupauftakt in seiner Paradedisziplin leider fehlen wird Sprintspezialist Sepp Rottmoser (DAV Rosenheim), dem berufliche Verpflichtungen im Wege stehen. Ebenfalls aussetzen wird Junior Stefan Knopf vom DAV Berchtesgaden, der sich zu Hause gezielt auf die EM vorbereiten will.

Die fünf Disziplinen im Skibergsteigen-Weltcup

Anders als beim Alpinskifahren geht es beim Skibergsteigen für die Athleten nicht nur bergab, sondern auch bergauf. Dazu sind sie mit Spezialbindungen ausgestattet, die im Aufstieg frei bewegliche Fersen ermöglichen, für die Abfahrt aber feststellbar sind. Seit 2011 treten die Athleten in fünf Disziplinen gegeneinander an: Individual, Relay, Sprint, Team und Vertical.

(Quelle: DAV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.