Road to Roth #5 – KW 7

Am 01.Juli 2018 ist es soweit.

Wir, Stefan und Julian, bereiten uns als Amateure auf die Challenge Roth vor. Beide haben wir schon eine Langdistanz gemacht und wollen nun unsere Zeiten verbessern. Für unseren Kumpel und Triathlon-Profi Sebi Neef geht es in Roth um Spitzenplätze.

Auf Bergsport360.de nehmen wir euch mit auf unsere „Road to Roth“ und berichten wöchentlich von Höhen, Tiefen und was sonst noch so dazu gehört.

Road to Roth – KW 7

Ruhewoche ist angesagt, in dem Fall klingt das wie Musik in unseren Ohren und ist auch bitter nötig. In den letzten drei Wochen stieg die Intensität und Länge unserer Einheiten kontinuierlich an, da kam die etwas ruhigere Woche genau richtig. Vor allem viele organisatorische Dinge konnten wir neben dem Training diese Woche erledigen.

So sah unsere „Erholungswoche“ aus:

Montag: Mobilität und Dehnen

Dienstag: RUHETAG

Mittwoch:  45min Lauf

Donnerstag: 60min Rolle

Freitag: RUHETAG

Samstag:  Schwimmen 2,5km +  45min Rolle

Sonntag: 12 – 14 km Lauf, maximal GA1

Kurze Pause am Donauufer, in der Ruhewoche erlaubt

Die Ruhewoche tat uns wirklich gut, da wir die vorherigen Wochen schon spürten. In den Erholungswochen fühlt man sich aufgrund des reduzierte Trainings manchmal etwas „schlecht“ und unausgelastet…was aber laut unserem Coach Sebi Koschel ganz normal ist und schon mal vorkommt.

UNSER NEUER SPONSOR!!!

Vorstellen möchten wir euch offiziell unseren neuen Partner und Sponsor Heiko Rehorik aus Regensburg. Heiko versorgt uns mit feinstem Kaffee, der das Training bis Roth mit Sicherheit einfacher machen wird. Regelmäßig ist Heiko in seinem Cafe190 Grad am Brixener Hof in Regensburg anzutreffen. Er röstet 40 verschiedene Kaffeesorten mit Bohnen aus aller Welt. Die meisten seiner Kaffeebauern besucht er sogar jährlich.

Unser Trainingslager steht nun endgültig fest, vom 23.03 bis 02.04 sind wir in Kroatien, wo es hoffentlich schon angenehm warm ist. Was wir dort erleben und wie das Training dort unten funktioniert könnt ihr auf Instagram verfolgen:

Stefan// Die Motivation ist weiterhin hoch. Ich weiß nicht ob es der Trainingsplan von @rockas23_motion ist, oder weil ich das Gefühl habe noch nie so strukturiert trainiert zu haben. Bis jetzt habe ich immer nur gemacht was mir Spaß gemacht hat und habe die Challenge Regensburg 2016 in 11:52h gefinisht. Was wird es dieses Jahr werden? Ich bin gespannt! . . Trainiert ihr nach Lust und Laune oder habt ihr einen festen Plan? . . . . #triathlon #trainingsplan #trainer #coach #fit #fitness #getfit #motivation #motivationalquotes #fitnessmotivation #fitnessblogger #laufen #run #roadtoRoth #challenge #challengeroth #roth #triathlontraining #triathloncoach #triathlongram #asicsfrontrunner #asicsfrontrunner2018 #asics

A post shared by TEAM BERGSPORT360 (@bergsport360) on

 

Unser Blick ging diese Woche auch einige Male rüber auf die Insel Fuerteventura, wo unser Freund und Triathlonprofi Sebi Neef richtig Gas gibt.

Sebi’s Training:

Es wird wärmer auf der Kanareninsel und die Radausfahrten werden immer länger.

Um die Woche von Sebi besser darzustellen, hier sein Trainingslagerplan für diese Woche:

Montag:  2h locker Rad/ 4km Schwimmen

Dienstag: 80km Rad mit Intervallen + 13km Koppellauf, Abends: locker Schwimmen

Mittwoch: Morgens: easy Lauf

Nachmittags: 110km Rad mit Kraftausdauer am Berg.

Abends: Athletik

Donnerstag: Morgens: Schwimmen mit Intervallen

Nachmittag: 165km Rad

Freitag:    Schwimmen mit Hauptserie 30*100m

Samstag:  Morgens: 80km Rad mit 5*6min Intervallen+13km Koppellauf

Nachmittags: locker Schwimmen

Sonntag:    Morgens: easy Lauf

Nachmittags: 110km Rad mit Kraftausdauer am Berg.

Sebi mit dem Skinfit Team auf Fuerteventura

 

Sebi hat eine lange Saison vor sich. Er startet bei fünf Challenge Veranstaltungen, einem Xterra und wird im Herbst noch einen Ironman angreifen. Sein Fokus in diesem Jahr liegt zwar auf der Challenge Wertung, jedoch ist sein langfristiges Ziel die Ironman WM 2019 auf Hawaii.

Doch erst einmal konzentrieren wir uns auf die bevorstehende Saison mit dem Highlight in Roth, dass nur noch 130 Tage entfernt liegt.

Bleibt’s fit.

Bis nächste Woche

Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.