Rapha #Festive 500 der letzte Tag

on

Stefan und ich hatten bereits 3 Tage radeln und 345 km in den Beinen, aber es stand noch der 4. Tag unserer Challenge an. Wir wollten an diesem Tag, der vom Wetter her perfekt war, mit unseren 500 Kilometern fertig werden. Wir starteten sehr früh, um den Tag gut nutzen zu können, da die Dunkelheit ab ca. 16:30 Uhr nicht zu unterschätzen war. Also ging es zusammen mit vier weitere Mitstreitern ab dem Parkplatz an der Donauarena ab in Richtung Straubing.

Wir fuhren zügig entlang der Donau und waren bald an unserem geplanten Wendepunkt. Auf der Rückfahrt hatten wir dann etwas Gegenwind der uns zu schaffen machte. Zurück in Regensburg wartete ein zum Glück warmes Mittagessen auf uns. Nudeln mit Pesto!  Vielen Dank Sabrina für die gute Verpflegung! Nun zum zweiten Teil des Tages, nochmals rund 70 km. Unsere Mitfahrer hatten sich verabschiedet und Stefan und ich kämpften uns auf den letzten Kilometern in Richtung Nittenau. Über mehrere Schleifen ging es zurück nach Regensburg und wir hatten 496 km auf der Uhr.  Die letzten 4 km fuhren wir dann natürlich noch gemeinsam zu Ende, mit Stirnlampen ausgerüstet, über den Sallerner Berg.

Zusammenfassend kann man sagen, dass 500 Kilometer über die Weihnachtsfeiertage ohne wirkliches Training vorher möglich sind. Da das Wetter mitspielte war es gut zu schaffen, auch wenn die kühlen Temperaturen die Zehen arg beansprucht haben. Der erste Tag war für mich gefühlt der härteste und für Stefan war der letzte Tag der anstrengendste.  Zum Glück hatten wir jeden Tag Mitfahrer, alleine wären wir wohl nicht so schnell fertig geworden, aber wir wollten nicht noch mehr Tage auf dem Rad verbringen.

Unser Ziel haben wir erreicht. Neben den 500 Kilometern wurde auch die Spendengrenze für den guten Zweck von über 2000€ übertroffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.