Projekt 14 – Nikolauslauf

Für gewöhnlich komme ich erst immer ganz spät in Weihnachtsstimmung. Allerdings kam das heuer anders. Zuerst verkauften Gundega, Lisa und ich die Weihnachtspäckchen für einen guten Zweck im Donaueinkaufszentrum. Der Wert des Inhalts überschreitet den Kaufpreis von 13 Euro deutlich, da alleine das Ticket für ein Heimspiel der Regensburger Eisbären schon teurer ist. Zusätzlich beinhaltet das Paket, welches auch vom Bischof Rudolf Voderholzer verpackt wurde, einen Gutschein für das DEZ, eine Kerze, ein Getränk samt Flaschenöffner und natürlich das Programmheft für das legendäre Regensburger Weihnachtssingen. Wie begehrt diese Weihnachtspäckchen sind, sieht man an der Tatsache, dass diese bereits ausverkauft sind.

Weihnachtspäckchenverkauf

Dann sorgte noch das geballte Nikolaus Wochenende für ordentlich Vorweihnachtsstimmung. Am Samstag war es für Rudi und mich beim W.I.R (Wohnen Inklusiv Regensburg) Nikolauslauf als Moderatoren recht entspannt und spaßig. Ab 9 Uhr schickten wir gemeinsam mit der guten Seele Uta und der Oberbürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer die Läufer:innen und Walker:innen auf die verschiedenen Strecken (4-15km). Dieser familiäre Lauf wird immer besser angenommen, obwohl es nicht um Platzierungen oder Rekorde geht. Aber vielleicht macht genau das „wir“ den Reiz aus, weil man in der Gruppe gemeinsam läuft. Verlass war auf die Laufleiter vom LLC Marathon, die im Vorfeld abwechslungsreiche Strecken ausgekundschaftet hatten und alle wieder heil ins Ziel brachten. Auch auf die weiteren freiwilligen Helfer konnte man wieder zählen, wie z.B. den Nikolaus höchstpersönlich oder den Lions Club. Letzterer gilt als verlässlicher Partner des bayernweit einzigartigen inklusiven Wohnprojektes, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung in einer Hausgemeinschaft zusammenleben. Zudem durfte das Armin Wolf Laufteam nicht fehlen, das wie jedes Jahr einen Spendenscheck mitbrachte.

„Wir dabei“ Nikolauslauf

Am Tag darauf durfte ich selbst Gas geben. Für das Peppex Sports Team startete ich beim Nikolauslauf der LG Telis Finanz. Allerdings nur auf der 5 km Strecke. Ich bin jedes Mal wieder erstaunt, wie kurz ein Wettkampf sein kann. Normalerweise ist dieser Lauf der einzige im Jahr, bei dem ich so kurz unterwegs bin, habe mir aber vorgenommen, 2023 an meiner Grundschnelligkeit zu arbeiten. Da bieten sich knackige Wettbewerbe an.

LG Telis Nikolauslauf mit Peppex Sports

Dafür möchte ich auch verstärkt den LLC Lauftreff nutzen, in der Hoffnung, dass wir bald wieder verstärkt Intervalle und Tempodauerläufe machen. Noch dazu, nachdem mich der Laufleiter Nic erst kritisiert hat, dass ich mich zu wenig blicken lasse. Zugleich war ich in der vergangenen Woche erstmals beim (halb-) internen Peppex Sports Lauftreff. Dieser fand das 4te Mal statt und ich hoffe, dass sich dieser etabliert. Auch hier sind ein paar Sportskanonen dabei, die mich bzgl. des Tempos fordern werden. Und das ist gut so!

LLC Lauftreff
Peppex Sports Lauftreff

Gleich im Anschluss war ich dann selbst der Nikolaus bei der Weihnachtsfeier vom Armin Wolf Laufteam Future. Dank des Insiderwissens von Tanja und des Krampus Chris gab es für die 11 Kinder Lob und Tadel. Für das jüngste Kind Hannes hatte ich nur positive Worte, ebenso für Anna, die heuer die fleißigste Läuferin vom AWL war. Natürlich erwähnte ich auch Paulines Referat über das AWL, mit dem sie die Note 1 erzielte. Nicht ganz so gut kamen Marvin und Finn davon. Nach meinen mahnenden Worten über mangelnden schulischen Fleiß, Zwietracht und Kraftausdrücken fragte ich, ob sie sich bessern wollen. Ein einhelliges „NEIN“ schallte mir entgegen. Naja, zumindest an der Motivation für das Lauftraining scheitert es bei den beiden Nachwuchstalenten nicht.

Weihnachtsfeier vom Armin Wolf Laufteam Future
Lesung von Pauline
Weihnachtsfeier AWL Future

Einen weiteren Nikolaus sah ich bei dem Auftritt der Oberpfälzer Schlossteufeln. Die Krampusgruppe, deren vorderstes Ziel es ist, Bräuche und Tradition wieder ins Leben zu rufen, trat am Bismarckplatz in Regensburg auf. Teuflisch schön war es, auch wenn das Wetter nicht mitspielte. Trotzdem verharrte das Publikum und nutzte die Gelegenheit im Anschluss für die obligatorischen Selfies.

Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln
Oberpfälzer Schlossteufeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.