Projekt 10/10 – Kontrolliertes Fallen

Anfangs der Woche, als das Wetter noch nicht so berauschend war, zog ich das Laufen dem Bike vor. Sehr gerne jogge ich dabei vom Regensburger Stadtpark los und dann im grünen Alleengürtel um die Altstadt zum Villapark. Dann an der Donau entlang zum Herzogspark. Diese Runde erweitere ich beliebig. Entweder in einer der beiden Donaurichtungen oder wenn ich Höhenmeter sammeln möchte, dann hoch auf die Winzerer Höhen.

Herzogspark
Prebrunn

Am Donnerstag waren Evi, Holly, Sabine, Armin, Bernhard, Rudi, Stephan und ich wieder für das Armin Wolf Laufteam ehrenamtlich im Schulsport tätig. Heuer bereiten wir eine dritte und eine vierte Klasse der Grundschule Burgweinting auf den Nepallauf im April vor. Holly zauberte den Kindern mit unterschiedlichen Bewegungsspielen ein Lächeln auf die Lippen. Und dass trotz der Anstrengungen und dem Hirnschmalz, welches abverlangt wurde. Zur aktiven Erholung wurde an verschiedenen Stationen die Wurfgeschicklichkeit trainiert. Andi von Street Fit war auch wieder mit von der Partie und sorgte mit seinen Tools (u.a. Wackelbretter, Seile, Bänder) ebenfalls für Abwechslung. Vor allem bei den Jungs war die Übung mit den Seilen sehr begehrt.

Street Fit Kids
Andi

Am Freitag ging es nach Pillnach zu Free Wheels. Dort holte ich meine neuen Laufschuhe ab. Die zwei Paar für die langen Läufe haben fünf Milimeter Sprengung, eines dagegen hat sogar null. Darunter versteht man den Höhenunterschied der Sohle von der Ferse bis zum Vorfuß. Vor wenigen Jahren waren zehn Milimeter noch gängig. Der Trend geht zu weniger Sprengung, was dem Natural Running näher kommt.

Nur in handelsülichen Mengen

Im Anschluß fand ebenfalls bei Free Wheels ein zwei Stunden Schrauberworkshop für Rennräder statt. Als Einleitung dazu schauten wir uns einen sechs Minuten Clip mit Szenen von verschiedenen Radklassikern an, wie z.B. die Tour de France. Marcus machte uns dann fit bzgl. der Einstellung der Schaltung, dem Nieten von Ketten und sogar bei der Programmierung von der elektronischen Schaltung Di2.

Einstimmung
Alles rund um die Schaltung
Schaltwerk von A bis Z
Da lacht das Schrauberherz
Nieten von Ketten
Di2

Nachdem ich fast den ganzen Samstag mit der Motorsäge gearbeitet habe, ging es mit Stefan und Tobi für zwei Stunden zum Lauftraining von Thomas von Running Wolf. Hier wiederholten wir die Grundlagen vom Art of Running Workshop und vertieften die Secret of Speed Übungen. Hierbei wurden uns gedankliche Bilder bzgl. dem Laufstil mitgegeben. Diese helfen uns effizenter zu laufen, bzw. kontrolliert zu fallen. U.a. verpufft zukünftig weniger Energie durch eine aufrechte Körperstreckung und man bremst sich selber weniger aus.  Gegen Ende des Trainings lief es bei allen Teilnehmern fast wie gewünscht und wir waren dankbar für diese Einblicke.

Vollgas
Und action …

Der Sonntag machte seinem Namen wettertechnisch alle Ehre und so schwang ich mich auf mein Rennrad. Zuerst 1:15 Stunde alleine die Pielenhofenrunde. Anschließend ging es mit Simon und Stefan für 1 Stunde flach am Fluß Regen entlang. Nachdem sich die Beiden in das restliche Wochenende verabschiedet hatten, ging es für mich 1:45 Stunde weiter auf dem Velo und ich genoß die Sonnenstrahlen.

Kapelle bei Regendorf

 

 

 

 

 

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Marco sagt:

    Haben die bei Free Wheels tatsächlich Topos im Laden?

  2. Mane sagt:

    Marcus Breindl von Free Wheels bestellt mir diese über den ACS Vertrieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.