Projekt 10/10 – Benefizlauf

on

Perfekter kann eine Zielgruppe kaum sein. Beim Lederhosentraining am Montag machte ich mich auf die Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den Trachtenlauf im Rahmen vom Regensburger Marathon. In der Pause des einstündigen Workouts verteilte ich die Flyer an die Sportlerinnen und Sportler, die sich jeden Montag unter Anleitung der Trainerin Ines mit Kraft- und Dehnübungen fit und geschmeidig halten. Am 01.06.2019 um 17 Uhr findet die 4,2 Kilometer lange Gaudi statt. Musikalisch begleitet von einer Blasmusik Kapelle geht es in Lederhose oder Dirndl und Laufschuhen auf den zwei Runden Kurs im Donaupark. Hierbei steht der Spaß im Vordergrund! Im Anschluß kann man noch die Nudelparty besuchen, die für die Füllung der Kohlenhydratspeicher der Athletinnen und Athlen der bis zu zehnfachen Strecke am Folgetag gedacht ist.

Lederhosentraining
Trachtenlauf

Unter der Führung von Anne liefen zehn Lauf-Enthusiasten am Mittwoch zur späten Stunde an der Donau entlang. Das Sportfachgeschäft Lauf und Berg König hat mit cityfitness-regensburg den wöchentlichen Lauftreff etabliert. Nächte Woche findet dieser ausnahmsweise am Dienstag statt und wird nach Bernhardswald verlegt. Mit dem Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt werden ab 18:30 Uhr die Trails vom Sommerlauf getestet.

Vorher
Nachher

Auf dem Damm lief ich am Freitag flach an der Donau entlang nach Donaustauf. Nach dem kurzen aber steilen Anstieg zur  Burguine hoch sammelte ich auch auf dem Weg zum Ruhmestempel Walhalla weitere Höhenmeter. Über den Chinesischen Turm im Fürstengarten startete ich bei herrlichem Sonnenschein den Rückweg.

Ruine Donaustauf
Walhalla
Chinesischer Turm

Am Samtag ging es nach einer Einrollrunde mit dem Rennrad nach Kager. Hier verausgabte ich mich mit dicken Gängen, als ich mich mehrmals hoch zu den Winzerer Höhen quälte. Aber der Ausblick auf die Weltkulturebestadt Regensburg und die Donau machte die Anstengungen wieder wett.

Winzerer Höhen

Direkt im Anschluß machte ich mich auf dem Weg nach Bad Gögging  zum 10 km Benefizlauf. Hier traffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Biathlon-Legende Fritz Fischer. Zusammen mit seinem Sohn Thomas (Olympia-Teilnehmer im Ski-Cross) machten wir uns nach einem gemeinsamen Warm-up auf die Strecke. Diese führte durch die Abens-Auen, zu den Schwefelquellen und vorbei an den Bad Gögginger Moorwiesen. Die Einnahmen aus dem Benefiz-Lauf kommen 2019 in vollem Umfang der KUNO Stiftung zugute. KUNO steht für die Kinder-UNiversitätsklinik für Ostbayern.

Benefizlauf

Bei Temperaturen von über 20 Grad C. absolvierte ich am frühen Nachmittag eine kleine Stadtrunde. Dabei freute ich mich auf die Allee mit den Pappeln auf der gegenüberliegenden Donauseite vom Dultplatz. Dies ist ein kleiner Weg bei dem man streng geschützte Tierarten wie Waldkauz, Spechte und Kleiber entdecken kann.

Pappelweg

Am späten Nachmittag nahm ich die Trailstrecke vom Kallmünzer Jahr100Trail in Angriff. Wunderschöne Ausblicke auf das Naabtal und dem Markt Kallmünz waren die Belohnung für die Erklimmung des Eselsweges hoch zur Burgruine und zum Gipfelkreuz.

Burgruine Kallmünz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.