Projekt Schnapszahl – 2ter Platz beim Secret Triathlon

Erneut begann am Montag meine Trainingswoche mit dem Lederhosentraining. Nachdem in der Vorwoche Ines als Coach fungierte, durfte uns an dem Tag wieder Natalie quälen. Trotz der Hitze wurde das ausgiebige und sehr fordernde Warm-up mit minutenlangen (Einbein-) Sprüngen durchgezogen. Teilweise finde ich diesen Part härter als die darauffolgenden Kräftigungs-, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen. Da ich…

Projekt Schnapszahl – Rekord bei Energie wird Natur

Mit dem obligatorischen Lederhosentraining begann am Montag meine neue Trainingswoche. Nachdem die Woche zuvor Natalie die Übungsleiterin war, durfte uns diese Woche im geplanten Wechsel die Ines quälen. Sie ist allerding selbst leidensfähig, da sie kurz zuvor mit zwei Freundinnen die 237 km des Jurasteiges innerhalb von 4 Tagen mit dem MTB bewältigte. Dabei zog…

Projekt Schnapszahl – Coffee2Run Restart

Statt im April startete heuer das Lederhosen Training nach der Coronapause am vergangenen Montag. Die Live-Online Einheiten waren nur Trostpflaster, aber kein adäquater Ersatz für das Erlebnis in der Gemeinschaft. Gemäß dem Motto führte auch die neue Trainerin Nathalie die Übungen in der Lederhose vor und korrigierte uns bei Bedarf. Sie wird sich im Regensburger…

Projekt Schnapszahl – Model-Interview

Nach dem harten Triathlon am Wochenende zuvor wollte ich etwas gemächlicher in die neue Trainingswoche einsteigen. Dass der Plan nicht aufgeht, merkte ich bereits nach 2 km beim Bergsprint die Winzerer Höhen hoch. Und bei jeder weiteren Gelegenheit. Scheinbar hatten sich die LLC`ler im Vorfeld geschont, weil kein Anstieg für eine Tempoverschärfung von Martin, Rüdiger…

Projekt Schnapszahl – Triathlon

Am vergangenen Montag machte die Veranstaltungsbranche auf ihre Lage aufmerksam. In zahlreichen Städten wurden in der „Night Of Light 2020“ Gebäude in ein rotes Licht getaucht. Mit diesem flammenden Appell wurde aufgezeigt, dass sie für das brennen, was sie mit Leidenschaft tun. Allerdings sind sie durch die behördlichen Auflagen auf der „Roten Liste“ gelandet. Die…

Projekt Schnapszahl – Ninja Warrior Training

Normalerweise gäbe es von April bis Herbst jede Woche montags um 19 Uhr das Lederhosentraining in Regensburg. Im Donaupark würden dieTeilnehmer unter Anleitung von Trainern mit dem eigenen Körpergewicht sporteln. Ziel des Lederhosentrainings ist die Steigerung der Fitness im Alltag und Verletzungen sollen vorgebeugt werden. Beim einstündigen Ganzkörpertraining kommt neben dem Kraftteil und dem Dehnen…

Projekt Schnapszahl – Sauf-Lauf

Eigentlich stand am vergangenen Montag ein ganz lockerer 45 Minuten Lauf auf dem Plan. Eigentlich wollte ich genau aus dem Grund ausnahmsweise nur mit der zweitschnellsten LLC Gruppe laufen. Eigentlich halte ich mich an den Trainingsplan! Aber wahrscheinlich aus Macht der Gewohnheit hatte ich mich dann doch wieder im Kreise von Richy, Rüdiger, Stefan und…

Projekt Schnapszahl – Content Raketen Regensburg

Auch die zweite Woche nach dem 106 km Ultralauf stand noch im Zeichen der Regeneration. Noch dazu, weil es der zweite Extremlauf im Mai war. Zur Erholung nutze ich gerne das Rad, da es durch die zyklische Drehbewegung orthopädisch schonender ist als die Stoßbelastung beim Laufen. So fuhr ich am Dienstag von Bubach a.F. aus…

Projekt Schnapszahl – Regenerationswoche

Nach dem 106 km Ultralauf mit Tom am Samstag vor einer Woche stand in den letzten Tagen die Erholung im Vordergrund. Dabei galt es, Mikroverletzungen auszukurieren und das geschwächte Immunsystem wieder fit zu bekommen. Auffällig war, dass die Fragen zu dem Extremlauf sich nicht darauf bezogen, wie man das durchhält oder wie man auf die…

Projekt Schnapszahl – Marathon, 3/4M, 1/2M oder 1/4M? Wieso ODER?

Keine Schonung gab es für mich in der Trainingswoche vor dem Regensburg Marathon. So stand zum Beispiel am Dienstag ein Schwellenlauf über 35 Minuten in einer 4:10 Min/km Pace an. Am Mittwoch absolvierte ich einen Grundlagen-Trailrun, bei dem ich 90 Minuten auf dem Donaupanoramaweg entlanglief. Da sich meine Beine seit dem Schwellenlauf „zerstört“ anfühlten, ersetzte…