Die richtige Routine finden – So kann Ausdauersport sinnvoll in den Alltag integriert werden

on

Sport ist wichtig für Körper und Seele. Es stärkt die Abwehrkräfte, steigert die Leistungsfähigkeit und ist gesund. Doch der innere Schweinehund kann faul und sehr stark sein. Deswegen fällt es vielen Menschen schwer, regelmäßig Sport zu treiben. Dabei lässt sich Sport wunderbar in den Alltag integrieren.

Nicht immer den bequemen Weg wählen

Am besten kommt man in Bewegung, wenn man nicht immer den bequemen Weg nimmt. Die Treppe statt des Aufzugs nehmen hält den Kreislauf in Schwung. Fünf Minuten mit der Straßenbahn zu fahren, lohnt sich nur bei Regen. Bei schönem Wetter kann man die Strecke zu Fuß gehen. Und natürlich spricht oftmals bloß die eigene Faulheit dagegen, mit dem Rad zur Arbeit, zum Bäcker oder zu Freunden zu fahren. Dabei ist das die effektivste Methode, um sich mehr zu bewegen. Das Auto ist für lange Strecken und große Lasten bestens geeignet. Für alles andere können einen die Füße oder das Fahrrad genauso gut ans Ziel bringen.

Gewohnheiten langsam ändern

Wem das Mehr an Bewegung im Alltag nicht ausreicht, der sollte sich für eine Sportart entscheiden und ihr regelmäßig nachgehen. Dabei ist vor allem wichtig, dass man nicht zu schnell zu viel von sich erwartet. Wer bisher keinen Sport gemacht hat, muss sich erst daran gewöhnen. Das geht am besten, indem er zwei bis drei Mal in der Woche an festgelegten Tagen ein wenig Sport treibt. Es ist nicht sinnvoll von einem untrainierten Körper zu verlangen, dass er von heute auf morgen fünf Kilometer in 20 Minuten läuft. Besser ist es mit einem oder zwei Kilometern zu starten und kein zeitliches Limit zu setzen. Zunächst muss man sich umgewöhnen und Gefallen am eigenen Vorhaben finden. Erst wenn das gelungen ist, setzt man sich sportliche Ziele. Um für den Alltag eine richtige Routine entwickeln zu können, hätten hier zudem Dextro Energy einige sehr nützliche Tipps.

Die richtige Sportart

Damit die sportliche Aktivität in den Alltag integriert werden kann, ist es wichtig, die passende Sportart zu finden. Wer klare Vorstellungen davon hat, welchen Effekt die sportliche Aktivität haben soll, dem ist die Sportart unter Umständen vorgegeben. Solange es möglich ist, dem Sport nachzugehen und aus medizinischer Sicht nichts dagegenspricht, gibt es keine Vorgaben dazu, welche Sportart am besten ist. Entscheidend ist lediglich, dass sie zu den Zeiten ausgeübt werden kann, die man sich für das Sporttreiben freigehalten hat. Ob morgens, mittags oder abends bleibt jedem selbst überlassen.

Von einfach bis professionell ist alles möglich

Was, wann und wo Sport getrieben wird, entscheidet jeder für sich. Schwierig ist es nicht, Sport in den Alltag zu integrieren. Zu Fuß gehen ist bereits ein einfacher und dennoch guter Schritt in die richtige Richtung. Dabei muss es nicht bleiben. Wer mehr will, kann jederzeit eine Sportart regelmäßig ausüben und sich so fit und gesund halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.