Das volle Dutzend – ECOSTELLAR Shooting

on

Letzte Woche hat Hans erneut ein Shooting mit Chris von Leetpics organisiert. Nach früheren Fotosessions für Peppex Sports und Trachten Sport wurden nun die bewährten Modelle und ich für ECOSTELLAR abgelichtet. Diese Sustainable Fashion Marke wird vom 01.09.21 – 04.09.21 auf der unangefochtenen Fahrrad-Leitmesse Eurobike in Friedrichshafen am Bodensee präsentiert. Da Doris und Hans bereits seit dem Jahr 2018 auf nachhaltige Stoffe umgestellt hatten, war es klar, dass auch die neue Marke diese Anforderung erfüllt. Die Produktion von ECOSTELLAR findet neben Deutschland auch noch in Bulgarien und in Bangladesch statt. Mich hat die Stoffauswahl und das Tragegefühl sofort überzeugt und habe nun neue Lieblingsklamotten.

Ecostellar by Peppex Sports
Foto: Leetpics
Ecostellar by Peppex Sports
Foto: Leetpics
Ecostellar by Peppex Sports
Foto: Leetpics
Ecostellar by Peppex Sports
Foto: Leetpics
Ecostellar by Peppex Sports
Foto: Leetpics

Nachdem ich zuletzt mein Training aufgrund von Hüftproblemen aussetzte, habe ich nun in Absprache mit Ralf von tri.P.coaching wieder vorsichtig mit dem Training begonnen. Aktuell mache ich zum Wiedereinstieg nur ruhige Einheiten, dafür ist jeder zweite Tag ein Double-Run-Day. Dazu absolviere ich in der Früh einen Nüchternlauf für den Fettstoffwechsel und abends steht dann nochmal ein Training an. Das wird jetzt bis zum kommenden Wochenende so umgesetzt. Auch wenn die Verletzung jetzt relativ knapp vorm Landkreislauf kam, so haben mich doch die unzähligen Genesungswünsche aufgebaut. Die letzten Tage mit einer lockeren Radausfahrt zur Holzkugel nach Steinberg und den 5 Läufen von Freitag bis Sonntag machen mich sehr zuversichtlich, dass ich am 18.09.21 an der Startlinie stehe.

Holzkugel
Schiebepassage auf Schotter
Max-Schultze-Steig
Totholz
Villapark
Beim Villapark

Während es bei mir gemächlich zuging, haben meine Freunde unzählige Wettkämpfe gerockt. Während Martin als Vizepräsident vom LLC einen Triathlon erfolgreich absolvierte, erzielten Patrick beim Speedskating auf seinen Inlinern bei einem 12,5 km Fitnessrun und Chris vom Armin Wolf Laufteam bei der UIPM Biathlon Weltmeisterschaft (run-swim-run) jeweils den 2ten Platz. Christiane machte nach Lanzarote für heuer in der Hansestadt Hamburg ihre zweite Ironman-Langdistanz und erkämpfte sich den Vizetitel in ihrer Altersklasse. Der Rest der Wettkampf-Garde von tri.P.coaching holte neben einigen Altersklassensiegen zudem noch die Teamwertung beim Ironman 70.3 in Zell am See. Und das alles bei kühlen und nassen Temperaturen, was beim Triathlon vor allem beim Schwimmen und auf dem Rad eine Herausforderung ist. Bei der Mitteldistanz in Österreich kamen nur die Hälfte der gemeldeten 2500 Teilnehmer:innen ins Ziel. Umso bemerkenswerter, dass alle 12 Atlet:innen von tri.P.coaching und weitere Freunde von mir (u.a. Jürgen) den Umständen trotzten und finishten. Ungemütlich wurde es auch für Sandra, Claudia und Manfred in der Slowakei, die bei der Challenge in Samorin in der 17 Grad kalten Donau mit Wellen und Gegenströmung zu kämpfen hatten.
Irgendwie habe ich nur Freaks um mich rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.