LINES schneefräsn – Winter-Downhill-Cup in Österreich

LINES schneefräsn

Winter-Downhill-Cup in Österreich

Downhill-Rennen im Winter sind bei Gott nichts Neues. Man denke nur an Nauders um die Jahrtausendwende, wo sich Stefan Hermann und Konsorten die Hosenböden an selbstgedrehten Spikes aufschlitzten. Doch die Idee einer Downhill-Rennserie auf Schnee kommt relativ unverbraucht daher. Das österreichische Mountainbike-Magazin LINES hat sich mit vier Rennorganisatoren zusammen getan und das „LINES schneefräsn powered by Donau“ ins Leben gerufen. Lienz, Virgen, Leogang und der Semmering scheinen im kompakten Rennkalender auf. Die Strecken wechseln von anspruchsvollen Kursen auf Ski-Weltcuppisten bis hin zu Rodelbahnen die zum exzessiven Driften einladen. Am Ende wird je ein Gesamtsieger unter den Damen und Herren gekrönt. Heiße Anwärter auf den Titel haben sich schon angekündigt: Trial-Wunderkind Fabio Wibmer will mehr als „nur“ seinen dritten Sieg beim Heimrennen in Lienz, Downhill-Racer Markus Pekoll liebäugelt mit dem Start bei einigen ausgewählten Events und „Austrian Pocket Rocket“ Manuel Gruber kann den Schneefall kaum erwarten, um sich auf den richtigen Bedingungen warmzufahren. Aktuelle Infos zum LINES schneefräsn gibt es unter www.lines-mag.at/2015/schneefraesn.

Events

  • 16.01.2016 Ride Hard on Snow, Lienz (Osttirol)
  • 23.01.2016 Snow-Downhill, Virgen (Osttirol)
  • 29.01.2016 Scott Snow Downhill Race, Leogang (Salzburg)
  • 12.03.2016 White Down, Semmering (Niederösterreich)

Ride Hard on Snow, Lienz

16.01.2016. Gleich bei Stopp Nummer eins erwartet die Fahrer eine der spektakulärsten Strecken überhaupt. Auf der immens steilen Riesentorlauf-Weltcuppiste der Damen-Skifahrerinnen am Hochstein mitten in Lienz geht es über Sprünge und Anlieger zur Sache. Während in der Qualifikation mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h gerechnet wird, gilt es im Finale bei Flutlicht gegen den Gegner am Startgate neben sich zu bestehen. In den letzten beiden Jahren hieß dieser im Grande Finale immer Fabio Wibmer. Ride Hard on Snow Webseite

Snow-Downhill, Virgen

23.01.2016. Für das zweite Rennen bleibt die Winterrennserie im – hoffentlich – verschneiten Osttirol und bevölkert im beschaulichen Ort Virgen die Rodelbahn von der Würfele Hütte. Wer die 2,1km, gespickt mit gebauten Sprüngen, am schnellsten absolviert, auf den warten insgesamt € 2.000,- Preisgeld. Snow-Downhill Webseite

Scott Snow Downhill Race, Leogang

29.01.2016. Am 29. Jänner teilen sich die Teilnehmer des LINES schneefräsn die Aufmerksamkeit in Leogang mit den Herren der FMB World Tour. Denn das Scott Snow Downhill Race wird im Rahmen des legendären White Style ausgetragen. Auch hier zählt: Mann gegen Mann, Frau gegen Frau. Scott Snow Downhill Race Webseite

White Down, Semmering

12.03.2016. Nach einem dichten Rennkalender im Jänner können sich die Fahrer des LINES schneefräsn für den letzten Stopp Mitte März am Semmering noch einmal sammeln und ihre Taktik überlegen. Während die White Down Sieger im Kombinationsbewerb aus Skifahrer/Snowboarder und Mountainbiker gestellt werden, zählt für die Cupwertung lediglich die Zeit auf zwei Rädern. Bikepark Semmering Facebook

Ride Hard on Snow 2015 – Finals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.