Schöne Skitour aufs 2244m hohe Sonntagsköpfl in Tirol

Das Team von freeride-blog.de ist regelmäßig auf Skitouren in Österreich unterwegs. Letzte Woche waren sie im Zillertal beim Skifahren und haben einige Skigebiete abgefahren.  Aber bei einem Tourengeher kommt irgendwann das Verlangen eine kleine Tour fernab vom Tourismus zu gehen und die Bergwelt, die Ruhe und im besten Fall den Pulverschnee zu genießen. Ausgesucht haben sie sich eine gemütliche Tour aufs Sonntagsköpfl, das vom Zillertal sehr schnell erreichbar ist. Man biegt bei Kaltenbach auf die Tiroler Alpenstraße ein und fährt bis Hochfügen, stellt sich dort auf den Parkplatz und startet direkt dort die Tour.

Ein Forstweg führt uns in leicher Steigung um das halbe Sonntagsköpfl herum Richtung Loassattel-Schwaz. Auf ca. 1530m Höhe folgt schließlich eine Aufsteigsspur dem Bachlauf und quert durch zuerst flache Wiesenhänge in Richtung des Gipfels. Insgesamt gilt es etwa 800 Höhenmeter zu bewältigen, die nur gegen Ende im steileren Gelände verlaufen. Da das Einzugsgebiet für Lawinen nicht besonders groß ist und die Hänge auch nur teils steiler als 35 Grad ist die Tour als recht Lawinensicher einzustufen. Natürlich sollte man die Notfallausrüstung trotzdem dabei haben, schließlich ist man außerhalb des Skigebietes unterwegs.

dsc05073

Nach ca. 2 3/4 Stunden erreicht man den Gipfel und kann den schönen Ausblick über die Tuxer Alpen genießen. Zur Abfahrt kann man die sichere Variante über die Aufstiegsspur wählen oder auch in den Südhang einfahren, der einen direkt im Skigebiet von Hochfügen ausspuckt. Hier muss man allerdings sehr auf sichere Verhältnisse achten, da vom Nachbargipfel sich ein großes Lawineneinzugsgebiet ergibt. Wir sind die sichere Variante, also vom Gipfelkreuz aus, direkt  in den Nordhang eingefahren. Wir haben wir auch nach zwei schneefreien Wochen noch 30cm unberührten Pulverschnee vorgefunden und unsere Schwünge ins weitläufige Gelände gezogen. Einfach eine tolle Abfahrt, bei der wir nach der Hälfte in den Wald hineingequert und dort weitern Powder gefunden haben. Man kommt dann wieder auf dem Weg heraus, auf dem man aufgestiegen ist und kann bis ins Skigebiet zurückrutschen, sich dort sein wohlverdientes Bier kaufen oder wie wir noch ein paar Abfahrten im Skigebiet genießen. Alles in Allem eine schöne Tour, die recht sicher und relativ einfach ist.

dsc05082

Weitere schöne Skitouren in Tirol findet ihr auf www.freeride-blog.de oder direkt bei uns auf bergsport360.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.