Road to Roth #11 – KW 17 – 19

on

Am 01.Juli 2018 ist es soweit.

Wir, Stefan und Julian, bereiten uns als Amateure auf die Challenge Roth vor. Beide haben wir schon eine Langdistanz gemacht und wollen nun unsere Zeiten verbessern. Für unseren Kumpel und Triathlon-Profi Sebi Neef geht es in Roth um Spitzenplätze.

Auf Bergsport360.de nehmen wir euch mit auf unsere „Road to Roth“ und berichten wöchentlich von Höhen, Tiefen und was sonst noch so dazu gehört.

 

DA IST DAS DING!!!

In den vergangenen Wochen lief vom Training her alles nach Plan.

Man kann endlich wieder im Freiwasser schwimmen, die langen Radausfahrten machen richtig Spaß und Läufe wie der „Wings for Life World Run“ mit unserem COFFEE2RUN – Team halten die Motivation stetig oben.

Da hat man schon mal Zeit sich auch um andere Dinge zu kümmern und die ein oder andere verrückte Idee umzusetzen. Zusammen mit unserem Kumpel Thomas Neiswirth von der Brauerei Bischofshof und Evi Reiter von der Mittelbayerischen Zeitung stand plötzlich so eine Idee im Raum…

Mitte April:

„Also des schaffad ma leicht!“ – mit diesem Satz habe ich auf Thomas Neiswirths Nachricht vom „Halbmarathon Weltrekord in Tracht“ geantwortet (Der lag zum Zeitpunkt der Nachricht bei 1:51 h und wurde von einem Südafrikaner in Philadelphia aufgestellt :D). Weiter im Text war die Ankündigung eines Weltrekord Versuchs am 15. April beim Linz Marathon.

„Etz schauma amoi wos der in Linz macht, dann entscheid ma“

Der Mann aus der Steiermark hat den Rekord in voller Trachtenmontur mit 1:45h in Linz gebrochen und wir hatten nach diesem Lauf sofort einen Plan..

„Thomas des schaff ma immer no leicht!“ – mit dieser Reaktion war die Entscheidung gefallen, wir werden beim Halbmarathon in Regensburg den Weltrekord in Tracht angreifen.

Die Zeit von 1:45h auf den Halbmarathon schien uns sehr realistisch, sind wir ja beide schon unter 1:30 in Regensburg gelaufen. Jedoch konnte keiner den Faktor  Tracht einschätzen…denn die Vorgabe war ja in Lederhose, mit Hemd und Hut zu laufen…

Nach einem Meeting mit Evi Reiter entschieden wir uns gegen die hohen Gebühren bei Guiness World Records für einen offiziellen Weltrekord Versuch und beschlossen stattdessen gemeinsam mit dem Armin Wolf Laufteam dass Geld an die integrative Laufgruppe des LLC zu spenden.

Wer die Jungs und Mädels der integrativen Laufgruppe kennt, kann sich deren Freude über diese Nachricht vorstellen, was unsere Motivation richtig beflügelt hat.

Anfang Mai:

Kleiner Vorbericht für „Mittelbayerische Online“ und die ersten Laufmeter mit der „Ledernen“. Eigentlich fühlte sich alles viel besser an als gedacht.

Für unseren Weltrekord Versuch fanden wir im Laufe der  darauf folgenden Tage ein schlagkräftiges Team, bestehend aus Tobi Luthner  (Musikant), Max Glas  (Begleitradler) und Rudi Obermeier als radelnden Kommentator. Unser Musikant  sollte im Frachtraum eines Lasten – E-Bikes sitzen, von wo aus er uns musikalisch motivieren soll.

Nach einigen kleineren Hürden und der perfekten Organisation von Evi Reiter standen Thomas und ich schließlich am vergangenen Sonntag an der Startlinie…

https://www.facebook.com/mittelbayerischevideo/videos/2022055508057325/

14.Mai – „Weltrekordversuch Halbmarathon in Tracht“:

Ready for Rock’n’Roll

Trachtig gekleidet, eingefettet und mit viel Spaß aus der Vorbereitung starteten wir pünktlich um 8.30 Uhr im Regensburger Westen.  Zu unserer Unterstützung sind Stefan und Tobi aus dem Bergsport Team als Pacemaker mit gelaufen. Auf dem Hochweg, beim 1 Km, stieß unser Gaudi – Trio samt E-Bike zu uns und begleitete uns, wo es die Strecke zu ließ.

Angepeilt waren 1:35 h, so dass wir ohne Probleme den Rekord knacken sollten.

Leider machte Tom’s Lederhose bei unserer Planung nicht mit und folterte ihn schon ab Kilometer 5 enorm. Tom konnte nur kleine Schritte machen, was auf Dauer ziemlich anstrengend und ungewohnt ist.  Gemeinsam haben wir uns Kilometer für Kilometer durch gepusht, bis wir bei Kilometer 14 feststellten, dass die Zeit ziemlich knapp werden könnte. Nach kurzer Absprache und einem motivierenden Abklatschen trennten wir uns. Tobi blieb an Tom’s Seite und kämpfte mit ihm weiter. Stefan, Thomas Eusemann und ich versuchten die 1:45h Marke noch zu knacken.

Der Rückweg durch die Regesnburger Altstadt wurde zwar zunehmend härter, doch konnten wir immer mehr Zeit gut machen und dank der vielen Zuschauer und der guten Stimmung das Tempo hoch halten. Mit unserer musikalischen Begleitung und unserem eigenen Moderator ging es auf die letzten Meter Richtung Ziel, auf denen wir den Weltrekord schon fest im Blick hatten.

Nach 1:40;40 überquerte meine Lederhose samt mir die Ziellinie:) Nach einem Schluck Bier und den ersten kurzen Worten zum Rennen ging mein Blick jedoch sofort zurück Richtung Strecke. Ich war mir sicher dass Tom diesen Lauf zu Ende bringen wird, egal wie hart es ist. Ein paar Minuten später konnten wir Tom und Tobi dann auf der Zielgeraden abfangen und erneut gemeinsam einlaufen.  Das war mein „Pic of the day“. Die Spendenaktion war uns sehr wichtig, der Weltrekord war dabei „nur“ der mediale Aufhänger, was Dank Evi perfekt funktioniert hat.  Die Tatsache dass wir die ganze Organisation als Team gestemmt haben und auf der Strecke  eine unerwartete, schwierige Situation als Team gelöst haben, war ein absolut geiles Gefühl, vor allem weil Tom gezeigt hat, dass man scheitern kann aber deswegen noch lange nicht aufgeben muss.

Prost, auf euch !

Aus einer verrückten Idee ist plötzlich ein Team Spirit entstanden der uns viel Spaß gemacht hat.

„Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir gemeinsam“ ist das Motto der integrativen Laufgruppe und beschreibt den Verlauf dieses Projektes wohl auch am besten.

Ein großes DANKESCHÖN  unseren Unterstützern, die ohne lange zu Überlegen mit dabei waren:

LAUF& BERG KÖNIG mit Ralf, Jens und dem ganzen Team, Brauerei Bischofshof, STREET FIT, GOCOCO Germany

Ein riesen fettes MERCI an unser TEAM:

Thomas Eusemann – Pacemaker beim Lauf und BERGSPORT360 Unterstützer.

Tobi Luthner – Musikant, Alleinunterhalter und einer meiner besten Freunde.

Max Glas – Unser beflügelter Radler, mit dem hoffentlich noch viele lustige Geschichten anstehen.

Rudi Obermeier – Unser Kommentator und für jede verrückte Aktion zu haben!

Evi Reiter –  Chef – Organisatorin, Mrs. Marathon bei der MZ und jetzt auch leidenschaftliche Dirndlläuferin.

Tobi Brachner – Tom’s Lebensversicherer beim Lauf und immer da wenns drauf ankommt.

Stefan Groitl – Pacemaker, Trainingspartner und Gründer von Bergsport360.

Armin Wolf – Gründer des Armin Wolf Laufteam und für jede verrückte Charity – Aktion offen.

Basti Stäbler  – Physio, bei dem es in speziellen Fällen auch Nachts Termine gibt 🙂 DANKE Basti für deine Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.