Innsbruck: Fatbike 2017

Bike-Fanatiker müssen im Winter ab jetzt nicht mehr auf ihr Lieblings-Sportgerät verzichten. Diese Saison eröffnet die erste permanente Winterbikestrecke Österreichs im Muttereralmpark. Mit Fat- oder Snowbike kann täglich in Begleitung eines Guides die Strecke im Skigebiet gerockt werden.

Schnee staubt auf, als die Gruppe den Berg hinunter jagt. Die dicken Reifen der Fatbikes pflügen durch den Schnee. Mit den zurückgelegten Tiefenmetern nimmt auch das Lächeln im Gesicht immer mehr zu. Genau dieses Gefühl ist auf der neuen Winterbikestrecke im Muttereralmpark vorprogrammiert. Als erstes Skigebiet Österreichs bietet das Innsbrucker Familiengebiet auf einer Länge von 3,2 km ab dieser Wintersaison eine permanente Winterbikestrecke. Zusammen mit der Snowbike School Appi kann täglich von 9.30 – 15 Uhr die Strecke auf Snow- oder Fatbikes befahren werden. Fahrten werden stündlich angeboten. Als zusätzlicher Service bietet die Bikeschule den ein oder anderen Tipp und das Biken auf Schnee kann so mit der Hilfe von echten Profis perfektioniert werden. Anmeldungen unter www.appi.at. Weitere Informationen auf www.innsbruck.info.

screenshot-2017-01-02-20-59-17

Bike-City Innsbruck
Mit der neuen Strecke schließt Innsbruck den Kreis und wird auch im Winter zur Bike-City. Innsbruck und seine Feriendörfer bieten das ganze Jahr unter diesem Motto zahlreiche Möglichkeiten in und um die Stadt mit dem Bike Spaß zu haben. Mountainbiketouren, Downhill Trails, wie der neue Arzler Alm Trail, oder der Bikepark Muttereralm sind direkt von der Stadt erreichbar und vor allem ist für jedes Fitness Level etwas dabei. Von 21. bis 25. Juni 2017 wird Innsbruck außerdem zum ersten Mal Austragungsort des Mountainbike-Megaevents Crankworx. An vier Tagen wird die dreimalige Olympiastadt zum Mountainbike-Mekka mit DJs, Live-Acts, Expo-Area und erstklassigen Wettbewerben mit den weltbesten Ridern.

ibk_fatbike_bild5tommybause

Weitere Informationen über Innsbruck Tourismus, Tel. +43 512 59850-0, office@innsbruck.info oder www.innsbruck.info.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.