FIS Telemark Ski Worldcup Opening 2017

on

Wenn ihr euch einen spannenden Worldcup anschauen wollt, solltet ihr Anfang Dezember auf dem Hintertuxer Gletscher sein. Vom 30.11 bis zum 03.12 war dort das Ski World Cup Opening 2017 der Telemarker. Kurz, knackig und schnell. Selten habe ich ein spannenderes Skirennen gesehen als dort. Die Lage ist einfach perfekt, da man von der Terrasse des Tuxer Fernerhauses gemütlich mit einem Bier beim World Cup zuschauen kann.

Was macht aber ein Telemarkrennen so spannend? Die Strecken sind von der Länge her am ehesten mit Slalomkursen aus dem klassischen Alpinbereich vergleichbar, meiner Meinung nach aber noch spannender. Zwischen den Slalomstangen wurde in der Mitte ein Sprung eingebaut, der nicht selten schon zu Stürzen geführt hat und kurz vor Ende müssen die Telemarker noch durch einen Trichter fahren. Auch hier wird es oftmals sehr sehr eng. Danach geht es erstmal kurz bergauf und die Telemarker müssen in Langlaufmanier Richtung Ziel noch einmal richtig Vollgas geben!

Dies alles ist Spannung pur! Es wird immer Action geboten und Marc Künkele versorgte die Zuschauer während des gesamten Worldcups immer mit den nötigen Infos! Hier seht ihr eine Zusammenfassung aus dem Jahr 2015!

Während der Eröffnung der World Cup Saison wurden die Athleten natürlich auch gebührend begrüßt und bei der Nationenparade angemessen gefeiert! Hier ein paar Eindrücke aus diesem Jahr.

Hier ein paar Eindrücke vom ersten und zweiten Renntag aus diesem Jahr!

Fazit: Immer wieder geil! 🙂 Es ist jedes Jahr immer wieder spannend zuzuschauen, da man die Rennläufer nicht nur immer ein paar Sekunden sieht, sondern den kompletten Lauf mit allen Passagen im Blick hat. So kann man leicht 1-2 Stunden zuschauen, ohne dass einem dabei langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.